Neuigkeiten: Gemeinde Ottenbach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Jahreszeit wählen:
Neuigkeiten

Hauptbereich

Corona-Krise Informationen an Handel, Gewerbe, Industrie

Artikel vom 24.03.2020

Corona-Krise - Informationen an Handel, Gewerbe, Industrie

Die derzeitige Situation bezüglich der Corona-Pandemie stellt unsere gesamte Gesellschaft vor sehr große Aufgaben und Probleme. Die notwendigen Maßnahmen von Bund und Land schränken die Menschen in ihren sozialen Kontakten stark ein. Darüber hinaus werden durch die Corona-Krise Handel, Gewerbe und Industrie stark gebeutelt, manche Betriebe werden in heftige Schwierigkeiten geraten. Mit verschiedenen Hilfsprogrammen versuchen Bund und Länder gegenzusteuern. Von unserer Seite wurde die Wirtschafts- und Innovatitionsfördergesellschaft des Landkreises kontaktiert, mit der Frage, wie örtlichen Betrieben weitergeholfen werden kann. Von dort erhielten wir folgende Antwort:

„Die WIF versteht sich auch in dieser schwierigen Situation als Ansprechpartner der Wirtschaft im Landkreis Göppingen, um die spezifischen Fragestellungen der Unternehmen rund um das das Corona-Thema aufzugreifen und als Lotse zu den entsprechenden Fachstellen zur Beantwortung da zu sein. Die aktuelle Situation stellt nicht nur das örtliche Gewerbe vor unbekannte Situationen, sondern uns alle, landauf, landab. Die WIF greift in Ihrem Netzwerk auf folgende Partner zurück und kann die Fragestellungen der Betriebe aus Ottenbach kanalisieren:

1.      Landkreis Göppingen:

Auf der Homepage des Landkreises Göppingen stehen Infos zu Corona verlinkt direkt auf der Startseite: www.landkreis-goeppingen.de/start/Landratsamt/coronavirus.html

Hier wurde ein Part „Infos für Unternehmen“ eingebaut mit Infos und Links zu wichtigen Stellen.

www.landkreis-goeppingen.de/start/Wirtschaft/Aktuelles+aus+der+Wirtschaftsf%C3%B6rderung.html

2.      IHK Region Stuttgart:

Laufend aktuelle Informationen zum Thema: www.stuttgart.ihk24.de

3.      Handwerkskammer Region Stuttgart

Die Handwerkskammer bietet ab dieser Woche Webinare zur aktuellen Situation an.

4.      Agentur für Arbeit

Unter anderem auch zum Thema Kurzarbeitergeld.

5.      DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband

reiner.lohse(@)wif-gp.de,           URL        www.wif-gp.de

Derzeit bereitet das Finanzministerium steuerliche Maßnahmen als Unterstützung für Unternehmen vor, die von der Ausbreitung des Corona-Virus betroffen sind. Erleichterungen sind durch Anpassung von Vorauszahlungen auf die Einkommensteuer und die Körperschaftssteuer zu erwarten.

Aber auch wir auf örtlicher Ebene überlegen uns, wie wir unseren Betrieben helfen können.

Die Gemeinde kann Unternehmen bei bereits fälligen Gewerbesteuerzahlungen unterstützen. In begründeten Einzelfällen können auf Antrag diese Zahlungen vorübergehend gestundet werden. In diesen Fällen würden keine Stundungszinsen erhoben.

Für die Gewerbesteuer-Vorauszahlungen können Steuerpflichtige die Anpassung beim Finanzamt unter Darlegung ihrer Verhältnisse beantragen. Nach Festsetzung durch das Finanzamt nimmt die Gemeinde die Anpassung unverzüglich vor.

Bei Bedarf wenden Sie sich vertrauensvoll an die Gemeindeverwaltung, BM Franz 07165/912910 oder Frau Schleicher 07165/9129115.

Abschließend sei Ihnen allen gedankt – auch im Namen des Gemeinderats:

-          Alldiejenigen, die sich in unseren Gesundheits- und Sozialsystemen, im Rettungswesen und in Ver- und Entsorgung aufopferungsvoll für die Menschen einsetzen.

-          All denen, die im Handel und der Lebensmittelbranche dafür sorgen, dass keine Notstände zu erleiden sind.

-          Für diejenigen Betriebe, die aufgrund wirtschaftlicher Gegebenheiten oder den gesetzlichen Rahmenbedingungen derzeit nicht arbeiten können oder dürfen, hoffen wir, dass sie die kommende Zeit einigermaßen überstehen werden.

-          Und für uns alle, dass das Corona-Virus uns nicht zu lange beeinträchtigen wird.

Ihr

Oliver Franz

Bürgermeister