Tagesordnung & Sitzungsberichte: Gemeinde Ottenbach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Jahreszeit wählen:
Tagesordnung & Sitzungsberichte

Hauptbereich

Bericht aus dem Gemeinderat

Artikel vom 16.07.2020

Zum vorgezogenen Sitzungsbeginn um 19 Uhr konnte Bürgermeister Franz am Donnerstag, 14.11.2019, sieben Interessierte und die Vertreterin der Presse begrüßen und startete umgehend mit den Gemeinderäten die Abarbeitung der Tagesordnungspunkte:

Blutspenderehrung

Auch in diesem Jahr wurden vom DRK-Blutspendedienst Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde zur Ehrung für unentgeltlich geleistete Blutspenden gemeldet. BM Franz informierte aus einer Broschüre des DRK über die wichtigen Aufgaben des Blutspendedienstes und machte deutlich, dass in Deutschland täglich 15.000 Blutspenden für die Versorgung von Kranken und Verletzten benötigt werden. Insgesamt können in Ottenbach diesmal zwei Personen für 10 Blutspenden und drei Personen für 25 Blutspenden geehrt werden.

Der Einladung zur Ehrung folgte Herr Helmut Menrad, dem BM Franz für die unentgeltlich geleisteten Blutspenden, die er als wichtigen Dienst an der Gemeinschaft bezeichnete, dankte. Er überreichte die vom DRK zur Verfügung gestellte Verleihungsurkunde sowie die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz für 25 Blutspenden und als Dank der Gemeinde ein Präsent. Die nicht anwesenden Blutspender erhalten ihre Urkunden und Ehrennadeln zu einem späteren Zeitpunkt.

Laufendes und Bekanntgaben

- Eine erfreuliche Mitteilung konnte BM Franz im Zusammenhang mit der Sanierung der Wasserleitung in der Straße Im Wiedenberg machen: Die Baustelle ist so gut wie beendet und ab Freitag, 15.11.2019, ist die Straße wieder befahrbar. Er sprach ein großes Lob aus an die Anwohner für ihr Verständnis für die Einschränkungen und Unannehmlichkeiten während der Baumaßnahme und an die Baufirma, die sauber und zügig gearbeitet hat.

Weiter konnte er informieren, dass die Brücke in der Kitzener Straße voraussichtlich in zwei bis drei Wochen fertig sein wird und dann wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

- Jährlich wird eine amtliche Schulstatistik vorgelegt, die dem Gemeinderat zur Kenntnis gegeben wird. Zum Stichtag 16.10.2019 gab es in der örtlichen Grundschule vier Klassen mit insgesamt 92 Schülern (25 Klasse eins, 21 Klasse zwei, 25 Klasse drei, 21 Klasse vier). Zum Schuljahresende haben insgesamt 22 Kinder die Grundschule verlassen. Davon wechselten 9 zum Gymnasium, 12 zur Realschule und1 Kind wechselte zur Gemeinschaftsschule.

Bauangelegenheiten

- Auf Flst. 56/10, Ringstraße, ist die Erstellung eines Einfamilienwohnhauses geplant. Im Rahmen einer Bauvoranfrage wurde angefragt, ob auf diesem Hinterliegergrundstück eine Änderung der Firstrichtung möglich ist. Dem Wunsch wurde einstimmig entsprochen und das Einvernehmen erteilt.

- Nach verschiedenen Änderungen der Planung eines Wohnhauses mit drei Wohneinheiten, Garage und zwei Stellplätzen auf Flst. 309/4, Bergstraße, konnte dem Bauvorhaben zugestimmt werden. Bei zwei Enthaltungen wurde das erforderliche Einvernehmen erteilt.

- Im Kreuzwiesenweg auf Flst. 332/1 ist eine Büroaufstockung und ein Hallenanbau an die bestehende Zimmerei geplant. Ohne weitere Diskussion wurde einstimmig das erforderliche Einvernehmen erteilt.

Fahrzeugkonzeption Bauhof

Für die umfangreichen Arbeiten des Bauhofs sind verschiedene Fahrzeuge erforderlich, die zuverlässig sein müssen. BM Franz informierte, dass einige Bauhoffahrzeuge inzwischen in die Jahre gekommen und reparaturanfällig sind. Deshalb muss der Fuhrpark überdacht und überlegt werden, in welcher Reihenfolge und Art geeigneter Ersatz beschafft werden soll, damit die Kosten im Haushaltsplan entsprechend eingestellt werden können. Auf Vorschlag von BM Franz wird eine Arbeitsgruppe gebildet mit Vertretern des Gemeinderats, der Verwaltung und des Bauhofs, die gemeinsam einen entsprechenden Vorschlag für Ersatzbeschaffungen erarbeitet wird.

Betriebsplan Forst

Vom Forstamt wurde aktuell der Betriebsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2020 vorgelegt. BM Franz informierte über vorgesehene Einnahmen aus der Holzernte in Höhe von 2.448 Euro und voraussichtliche Ausgaben von gesamt 2.544 Euro, so dass diesmal ein Minus von 96 Euro zu erwarten ist. Er wies darauf hin, dass der Betriebsplan erfahrungsgemäß vorsichtig kalkuliert ist und sich die Zahlen noch ändern können.

Verschiedenes

- Die Blitzanlage am südlichen Ortseingang wird erneuert. Auf Frage aus dem Gremium informierte BM Franz, dass der Austausch durch das Landratsamt noch in diesem Monat vorgesehen ist.

- Der Waldspielplatz im Eichholz erhält in Absprache mit Elternvertretern neue Spielgeräte. Auf Frage aus dem Gremium informierte BM Franz, dass ein ausgewähltes Kletterspielgerät beschafft wurde. Die erforderliche Fundamentierung wird durch den Bauhof hergestellt und das Spielgerät wird im Frühjahr einsatzbereit sein.

Bürgermeisteramt

Bilder